K.Ö.M.L. Tegetthoff zu Wien im MKV
Blech-Bote 8/2021
Einen breiten Streifen!
Wir berichten von dem historischer Sieg eines Habsburger im Land des Erzrivalen Frankreich und von Reisen jener Bundesbrüder, die uns Grüße aus Nah und Fern gesandt haben.
Vox populi vox Dei
Ende September hat das Volk in mehreren deutschsprachigen Regionen seine Stimme abgegeben und für teils überraschende Wahlergebnisse gesorgt. Doch sind diese Entscheidungen wirklich auch Gottes Stimme, wie es die Redewendung nahelegt?
Oberösterreichisches Würfelspiel
Anfang des 17. Jahrhunderts, zur Zeit der Gegenreformation, fand in Oberösterreich ein Bauernaufstand statt. Nach dessen Beendigung wurde in Frankenburg die Hälfte der Anführer hingerichtet und die andere Hälfte begnadigt, wobei die Betroffenen paarweise gegeneinander um ihr Leben würfeln mussten. Heutzutage wird über Aufstände nicht mit Würfeln, sondern mit Stimmzetteln entschieden, wovon uns der hohe Phil-x Carolinae berichtet.
In Graz gehen die Uhren anders
Es ist eine bekannte Tatsache, dass am Grazer Uhrturm die Stunden- und Minutenzeiger aus historischen Gründen scheinbar vertauscht sind, weil es früher wichtig war, die Stunden auch aus größerer Entfernung ablesen zu können. Für einige Überlegungen zu den 'politischen Uhren' der Stadt konnten wir erfreulicherweise mit dem Vater von Bb Täubchen einen Kartell- bzw. Bundesbruder gewinnen, der als Universitätsprofessor für Österreichische Zeitgeschichte besonders kompetent ist.
Fuchs-Sichtung auf der Wieden
Seit fast zwei Jahrzehnten galten Fuchsen in der Umgebung des Drascheparks als beinahe ausgestorben. Umso größer ist die Freude, dass unlängst gleich zwei Exemplare dieser selten gewordenen Spezies in der Blechturmgasse gesichtet wurden.
Junges Blut in alten Mauern
In den letzten zwei Jahren war es auf der Carolinen-Bude sehr still. Nun weht mit e.v. C.oe.a.St.V. Elisabethina ein erfreulich frischer Wind durch die teilweise renovierten Gemäuer.
Blech-Bote 7/2021
Einen breiten Streifen!
Nach der langen Zeit der Reisebeschränkungen haben sich schon viele auf den Urlaub gefreut, wie man an der Zahl der übermittelten Grüße ersehen kann, die nachstehend in manchen Fällen nur beispielhaft aufgezählt werden können.
Vor Jahr und Tag
In den letzten bzw. kommenden Wochen jähren sich einige Ereignisse, die unseres Erachtens einer Erwähnung wert sind.
Streifschüsse
Aus gegebenem Anlass geht es in einem unserer Kurzkommentare diesmal auch wirklich ums Schießen.
Gottes großer Garten
Die Erde ist Gottes Garten. Aber wer ist der Gärtner und kümmert sich darum welche Zier- und Nutzpflanzen gedeihen dürfen und welche als Unkraut angesehen und deshalb bekämpft werden?
Immer wieder 'Wie bei Lissa!'
In der schönen Jahreszeit begeben sich viele Menschen aus Wien und Umgebung gerne zu einem der Heurigen-Lokale, die sich meist am Stadtrand befinden, um sich mit einem (oder mehreren) Gläschen (Spritz)Wein zu erfrischen. Auch bei unseren Verbindungen sind 'Heurige' schon lange eine liebgewordene Tradition.
Sommer-Heurige
In der schönen Jahreszeit begeben sich viele Menschen aus Wien und Umgebung gerne zu einem der Heurigen-Lokale, die sich meist am Stadtrand befinden, um sich mit einem (oder mehreren) Gläschen (Spritz)Wein zu erfrischen. Auch bei unseren Verbindungen sind 'Heurige' schon lange eine liebgewordene Tradition.
Blech-Bote 6/2021
Einen breiten Streifen!
Dank der Lockerungen gemäß der COVID-19-Öffnungsverordnung hat die Anzahl der Grüße von auswärtigen Aktivitäten erfreulicherweise deutlich zugenommen. Und auch Geburtstagswünsche sind wieder einmal fällig.
Streifschüsse
Auch diesmal haben wir wieder einige Seitenblicke auf Medienberichte zu politischen und gesellschaftlichen Ereignissen geworfen und nehmen kurz dazu Stellung.
Sieg bei Lissa vor 155 Jahren -
was bis heute vom Kontreadmiral Wilhelm von Tegetthoff blieb

Österreich wurde bei militärischen Auseinandersetzungen nicht gerade vom 'Kriegsglück' verwöhnt! Umso mehr wurden und werden Siege enthusiastisch gefeiert. Dazu gehört, ohne Zweifel, der unerwartete Sieg von Kontreadmiral Tegetthoff über die moderne, hochgerüstete italienische Kriegsflotte vor der Insel Lissa!
Landesvater-Seilschaften 2.1
Nach einer langen Zeit der Entbehrung konnte mit den Landesvater-Kneipen wieder vorsichtig mit dem Verbindungsleben begonnen werden. Dabei wurde der Comment– wie im Vorjahr – wieder an die Corona-Vorsichtsmaßnahmen angepasst.
Blech-Bote 5/2021
Einen breiten Streifen!
Neben einer Priesterweihe und den üblichen Grußbotschaften sei diesmal das Jubiläum einer bekannten Hilfsorganisation erwähnt.
Streifschüsse
Als Verbindungszeitung berichten wir nicht nur über Interna, zumal diese in veranstaltungsfreien Zeiten dünn gesät sind, sondern lassen uns von gesellschaftlichen und politischen Ereignissen zu unseren Artikeln inspirieren. In dieser Rubrik werden einige Kurzkommentare zu Medienberichten der letzten Wochen zusammengefasst.
Sex and Crime
Ich gestehe freiwillig: Mord ist mein Hobby! Und soweit ich weiß, teilen etliche Bundesbrüder diese Vorliebe.
Beginn und Ende des menschlichen Lebens
Kein Jux! Was ist menschliches Leben? Wann beginnt und endet es aus naturwissenschaftlicher, philosophischer und religiöser Sicht?
Da geht einem das Geimpfte auf …
Dieser Ausspruch ist wahrscheinlich schon zu Zeiten Maria Theresias entstanden und heutzutage aktueller denn je.
Blech-Bote 4/2021
Einen breiten Streifen!
Leider müssen wir uns diesmal vorwiegend mit traurigen Anlässen beschäftigen, bevor wir uns erfreulicheren Ereignissen zuwenden können.
Wohnen im Grünen
Vor vierzig Jahren landete ein damals noch junger österreichischer Liedermacher seinen ersten Hit mit einem Lied über eine 'Zweierbeziehung' in dem es unter anderen heißt: 'Für ein grünes Wien, so ein Bledsinn!' Und wie schaut es mit Grün in der Stadt heute aus?
Reicher als reich
Mit diesem Motto werben die Österreichischen Lotterien für die Teilnahme an der Euro-Millionen-Lotterie. In der Politik geht es dagegen um eine andere Form der Umverteilung des Reichtums.
In eigener Sache
Ein Kurzbericht über Ereignisse in der Blechturmgasse und betreffend aktuelle Neuigkeiten bei unserer Online-Zeitung.
Blech-Bote 3/2021
Einen breiten Streifen!
Diesmal gratulieren wir wieder einmal einem Nichtmitglied, das aber allen Lesern bestens bekannt ist, zu seinem Jubiläum und laden herzlich zur Osterkneipe mit Freibier für alle ein!
'Urbi et orbi'
Zu Ostern segnet der Papst alljährlich die Stadt (Rom) und den (Erd)Kreis. Üblicherweise nehmen an dieser Feier am Petersplatz zehntausende Gläubige aus aller Welt teil. Doch auch heuer wird es wieder anders sein.
Rechtsstaat vs. Weltanschauung
Vor kurzem haben wir im Tagebuch-Blog eines Journalisten einen Gastkommentar einer uns gut bekannten Kartellschwester zum Thema 'Darf ein demokratischer Rechtsstaat alle Weltanschauungen tolerieren?' gefunden, den wir mit freundlicher Genehmigung der Autorin nachstehend wiedergeben wollen.
Wiener Wäschermädl
Ist ein Getränk dieses Namens in Zeiten des sensiblen Umgangs mit der deutschen Sprache und mit dem weiblichen Geschlecht wirklich angebracht?
Cholera und Verschwörungstheorien
Kein Jux! Einem Bundesbruder Tegetthoffs sind als 'Beifang' seiner wissenschaftlichen Recherchen in Zeitungsarchiven Informationen über Cholera und Verschwörungstheorien 'ins Netz gegangen', die er uns freundlicherweise zur Veröffentlichung in unserem medialen Netz überlassen hat.
Aufsperr-Kneipe (und WA) 'zugesperrt'
Nach der langen Zwangspause wollten wir mit Elan in das Sommersemester 2021 starten, aber leider machte und das Virus wieder einen Strich durch die Rechnung und wir mussten uns mit einem virtuellen Treffen begnügen.
Blech-Bote 2/2021
Einen breiten Streifen!
Diesmal berichten wir unter anderem von der Heimkehr eines Deckels und von einer abgesagten Veranstaltung, die auf etwas andere Art doch zumindest symbolisch stattgefunden hat.
Zwillinge?
Hier geht es nicht um Kastor und Pollux oder Romulus und Remus, sondern dies ist ein kurzer Rückblick auf die Geschichte eines eher ungewöhnlichen 'Zwillingspaares'.
BLECH-Salat
Vor rund einem Jahr erschien der erste 'BLECH-Bote' und jetzt haben wir den Salat. Die nachfolgende Geschichte erzählt wie es zu diesem seltsamen Titel gekommen sein könnte.
Euro-Vision
In diesem Artikel beschäftigen wir uns nicht mit dem Song-Contest oder anderen internationalen Fernseh-Übertragungen, sondern vielmehr mit Visionen für unseren Heimat-Kontinent.
Vierzig Tage
Seit etwa einem Jahr begegnet uns eine fremdsprachige Bezeichnung für die Dauer der Fastenzeit weit häufiger als zuvor. Wir machen uns auf eine historische Spurensuche nach deren Ursprung.
Blech-Bote 1/2021
Einen breiten Streifen!
In der Vergangenheit wurde diese Rubrik nur genutzt, um zu danken und zu gratulieren. Diesmal müssen wir leider auch eine traurige Mitteilung veröffentlichen.
OBI wird 60!
Einen besonderen Geburtstag feiert unser Oberster Bandinhaber und Bundesbruder Ehzg. Karl von Habsburg-Lothringen v. Pan in wenigen Tagen.
Faked Corona-News
Unsere ruhelosen Reporter haben den harten Lockdown rund um den Jahreswechsel genutzt, um im Homeoffice die neuesten Fakten zum alten, aber leider noch immer aktuellen Thema Covid-19 zu recherchieren. Wir präsentieren die noch streng geheimen Ergebnisse.
Nach-Weihnachts-Depression
Normalerweise treten besonders in der (Vor)Weihnachtszeit bei einsamen oder aus anderen Gründen unglücklichen Menschen verstärkt Depressionen auf. In der gegenwärtigen Situation ist dieses Phänomen aber nach den Feiertagen oft stärker als zuvor.
Blech-Bote 10/2020
Einen breiten Streifen!
Von den zahlreichen Mails und Whats-App-Nachrichten wollen wir außer den Grußbotschaften an dieser Stelle nur jene hervorheben, die einen direkten Bezug zum Blech-Boten oder unserer Geschichte haben.
Wiener G'schichten
In fast jeder Zeitung findet man einen Lokalteil, in dem über die Geschehnisse der jeweiligen Region berichtet wird. Auch wir haben schon öfter auf Ereignisse in Wien Bezug genommen und wollen diesem Thema daher eine eigene Rubrik widmen.
Sterndeutereien
Gerade jetzt vor Weihnachten bietet es sich an über verschiedene Arten von Sternen und Sternchen nachzudenken. Zimtsterne werden im nachfolgenden Beitrag jedoch nicht erwähnt.
Mariä Empfängnis
Das Fest von der unbefleckten Empfängnis Mariens bezieht sich nicht (wie manche irrtümlich glauben) auf die jungfräuliche Empfängnis Jesu, sondern auf die seiner Mutter Maria, welche – obwohl sie von ihre Eltern Anna und Joachim auf natürlichem Wege gezeugt wurde – laut der Lehre der römisch-katholischen Kirche frei von der Erbsünde blieb.
Diskriminierung andersrum
Immer wieder beschweren sich Atheisten und Andersgläubige über christliche Symbole in unserer Gesellschaft, wie z.B. Kreuze in Schulen. Unsere religiösen Feiertage – egal, ob Allerheiligen, die Weihnachtsfeiertage oder andere – werden aber gerne von allen in Anspruch genommen.
Blech-Bote 09/2020
Einen breiten Streifen!
Ausnahmsweise wollen wir nicht nur einem Bundesbruder zu seinem runden Geburtstag gratulieren, sondern auch noch einem Jubilar, welcher nicht nur anders, sondern auch viel jünger ist als allgemein vermutet wird.
Österreicher, gibt’s die wirklich?
Als Angehöriger von zwei Katholischen Österreichischen (Mittelschul-) Landsmannschaften stelle ich mir die Frage, was eigentlich ein 'echter' Österreicher ist?
100 Jahre Kärntner Volksabstimmung
Der Konflikt, der der Volksabstimmung vorausging, wird im deutschen Sprachraum als 'Kärntner Abwehrkampf' bezeichnet, in der slowenischen Sprache 'Boj za severno mejo' - Kampf um die Nordgrenze.
Sperrstund‘ ist!
Unsere Gesellschaft steuert aufgrund der rasant ansteigenden Anzahl an Covid-19-Erkrankten auf den nächsten Lockdown zu. In der Verbindung sind wir – bedauerlicherweise – schon einen Schritt voraus.
Quarantäne für Wissenschaftlichen Abend
Da der Kärnten-WA infolge einer Quarantäne des Vortragenden abgesagt werden musste und auch das Stiftungsfest wegen der Beschränkung der Teilnehmeranzahl vorsorglich auf unbestimmte Zeit verschoben wurde, fand an Stelle dieser beiden Veranstaltungen jeweils ein Budenabend statt.
Blech-Bote 08/2020
Einen breiten Streifen!
Zur Abwechslung berichten wir diesmal nicht nur über Geburtstage und Kartengrüße, sondern bitten auch fleißige und verdiente Bundesbrüder vor den Vorhang.
IN-Toleranz ist IN
In unserer Gesellschaft wird oft mehr Toleranz für Menschen mit anderen Ansichten oder Lebensweisen gefordert. Gleichzeitig nimmt scheinbar auch die Intoleranz ständig zu.
Land der Titel, alle gleich?
Gerade bei uns in Österreich erfreu(t)en sich Titel schon immer einer großen Beliebtheit. Daher ist es irgendwie seltsam, dass akademische Würden in letzter Zeit eher abgewertet und geringere Bildungsabschlüsse scheinbar aufgewertet wurden.
Raffael – der Göttliche!
Unter dem Titel 'Raffael - ein sterblicher Gott' erinnerte der ORF mit einem Portrait am 6. April 2020 – dem 500. Todestag – an das weltberühmte Mal-Genie. Meine eigenen Ausführungen zu meinem Namenspatron fielen wesentlich profaner aus. Nachstehend ein kurzer Rückblick auf 'Raffaels Weibsbilder' für alle die diesen Bierschwefel versäumt haben.
Corona Berg- und Talfahrt
Nach einem erfolgreichen Semesterbeginn mit dem Vortrag von DDr.cer. Raffael über seinen Namenspatron stehen wir wieder vor neuen Herausforderungen und müssen den geplanten Stiftungsfestkommers leider absagen.
Blech-Bote 07/2020
Einen breiten Streifen!
Diesmal berichten wir nicht nur wieder von zahlreichen Ausflügen und Urlauben unserer Bundesbrüder, sondern auch von einer dienstlichen Reise unseres Obersten Bandinhabers und Bundesbruders in ein Krisengebiet.
Nicht immer wie bei Lissa …
Nach mehr als vier Monaten Stillstand war die heurige Lissa-Kneipe am 20. Juli – dem Jahrestag der Seeschlacht – die erste Veranstaltung auf der Bude, an der auch wieder Gäste teilnehmen durften, wenngleich der Teilnehmerkreis dieser üblicherweise sehr erfolgreichen Veranstaltung diesmal stark eingeschränkt werden musste.
'Fulminanter' Benefizheuriger bei Elektra + Brutus in Kierling !
Ein Bericht von DDDr.cer. Brutus.
Grenadiermarsch
Es ist sicher allseits bekannt, dass ein Grenadiermarsch kein militärisches Musikstück, sondern eine Speise ist. Was diese mit unseren Verbindungszeitungen zu tun hat wird nachstehend erläutert.
Willkommen Alma Zadic!
Ministerin Alma Zadic und Österreich-Bosnien-Herzegowina

Wie seit kurzem bekannt ist, erwartet Justizministerin Alma Zadic ihr erstes Kind. Diese Neuigkeit gibt uns Gelegenheit, nachstehend einen offenen Brief von DDDr.cer. Brutus aus der Zeit vor dem Blech-Boten, der aus organisations-technischen Gründen leider nicht in unsere Verbindungszeitung erschienen ist, zu veröffentlichen.
Admiral Tegetthoff soll leben!
Die K.Ö.M.L. Tegetthoff feiert am 24. Oktober ihr 95. Stiftungsfest. Daher freut es uns besonders, dass jetzt die Verschandelung des Denkmals unseres Namenspatrons beseitigt wird. In Wien gibt es auch noch unzählige andere Denkmäler, aber leider noch keines für den Seligen Karl von Österreich.
Blech-Bote 06/2020
Einen breiten Streifen!
Neben den üblichen Grußbotschaften und Gratulationen gibt es diesmal – anstelle eines Leserbriefes – einen eigenen kurzen Nachtrag zur letzten Ausgabe.
Bier von A bis Z
Nachstehend haben wir eine kleine Auswahl von größtenteils couleurstudentischen Begriffen rund ums Bier in alphabetischer Reihenfolge zusammengefasst.
Unser Bier is‘ net deppat
Man kann es nie allen recht machen, aber wir wollen es zumindest versuchen, und haben deshalb mittels Umfrage die auf unserer Bude beliebtesten Biermarken ermittelt.
Seilschaften und Landesväter
Studentenverbindungen und andere (vorwiegend Männer-)Bünde werden oft auch als Seilschaften bezeichnet und es wird ihnen unterstellt, dass sich deren Mitglieder gegenseitig begünstigen. Eine ganz andere Form der 'Seilschaft' war heuer bei unseren Landesvaterkneipen zu beobachten.
Die Corona-Krise und der Gerstensaft
Bier und Corona – diese Paarung bedeutete Freude für einen Couleurstudenten. Doch dann kam ein Virus. Ein persönlicher Bericht über Biergenuss, Brauereien und die Gastronomie in Pandemiezeiten.
Freibier für alle!
Es ist immer eine Freude, wenn z.B. anlässlich einer Promotionsfeier oder einem Geburtstagsfest Bier gratis ausgeschenkt wird oder jemand aus irgendeinem anderen erfreulichen Anlass eine Lokalrunde ausgibt. Doch irgendwer muss immer für die Zeche bezahlen.
Blech-Bote 05/2020
Einen breiten Streifen!
Auch diesmal möchten wir wieder einige Schmankerl aus den beiden WhatsApp-Gruppen von Tegetthoff und Carolina zum Besten geben, weil nur etwa ein Drittel der jeweiligen Bundesbrüder dieses inoffizielle Medium nutzt und auch dann nur die Mitteilungen der jeweils eigenen Verbindung erhält.
Die Entstehung der legitimistischen Verbindungen
Den meisten Völkern der habsburgischen Doppelmonarchie war bis knapp vor dem Jahr 1918 der Gedanke einer Loslösung vom Reich fremd. Man kämpfte nicht gegen, sondern um die Macht im Staat. Dies änderte sich mit der Zerschlagung der Donaumonarchie.
Klimaschutz und Info-Flut?
Der Klimawandel hat uns heuer ein sehr trockenes Frühjahr beschert. Erst die bewährten Eisheiligen haben Besserung gebracht, die sich indirekt auch auf unser Verbindungsklima auswirken.
Zweierlei Maß?
Was ist der Unterschied zwischen einem Beisl und einer Kneipe? Dieser Frage kommt bei genauer Betrachtung der COVID-19-Lockerungsverordnung eine ganz neue Bedeutung zu.
Blech-Bote 04/2020
Einen breiten Streifen!
Erfreulicherweise hat die Anzahl der digitalen Grüße in letzter Zeit deutlich zugenommen. Unter anderem haben wir die nachfolgenden Botschaften erhalten.
25 gute Wünsche von A bis Z
Gerade in Krisenzeiten kann es nicht schaden, wenn wir einander mit guten Wünschen und positiven Gedanken ein wenig gegenseitig aufmuntern. Nachstehend findet ihr dazu einige Tipps in alphabetischer Reihenfolge.
WhatsApp – Fluch oder Segen?
Infolge der Corona-bedingten Beschränkungen der persönlichen Kontakte haben die elektronischen Medien wesentlich an Bedeutung gewonnen und wurden intensiver genutzt als zuvor. Dadurch haben sich aber auch neue Problemstellungen ergeben.
Die Entadelung – ein parlamentarisches Satyrspiel?
Es handelt sich im Folgenden um einen gekürzten und geänderten Auszug einer bevorstehenden Buchpublikation: „Transformation des öffentlichen Dienstes 1918–1920 in Österreich.“
Volkswirtschaft in der Krise
Die Volkswirtschaftslehre ist, wie ich aus eigener Erfahrung weiß, eine sehr komplexe Wissenschaft. Die Corona-Krise hat leider dazu beigetragen dieses Thema der Allgemeinheit in der gelebten Praxis zu verdeutlichen.
Alles neu, macht der Mai
Nach siebenwöchiger, beinahe totaler Ausgangssperre sind mit Anfang Mai zahlreiche Lockerungen der Maßnahmen zur Bekämpfung des Corona-Virus in Kraft getreten. Doch was ergeben sich daraus für unsere Verbindungen für Möglichkeiten und Konsequenzen?
Blech-Bote 03/2020
Einen breiten Streifen!
Aufgrund der leider noch immer aktuellen Beschränkungen der Reisefreiheit sind in letzter Zeit keine Postkarten bei uns eingelangt. Dafür haben wir einige andere Grüße auf digitalen Wegen erhalten.
Enteignung hoch 3
Die Idee einer 'Reichensteuer' zur Finanzierung der Corona-Krise erfreut sich bei einer deutlichen Mehrheit der Bevölkerung großer Beliebtheit. Dabei wird übersehen, dass diese links-populistische Forderung unsachlich ist, weil die Einhebung einer Vermögensteuer ineffizient ist und mitunter die Falschen trifft.
Was blieb vom Doppeladler?
Das Land 'Österreich' existiert seit mehr als 1.000 Jahren und war mehr als 900 Jahre davon eine Monarchie, deren Schicksal rund 640 Jahre in den Händen des Hauses Habsburg lag. Die Republik Österreich, deren Verfassung am 1.Oktober vor 100 Jahren in Kraft trat, zehrt auch heute noch von dieser Vergangenheit.
Das virtuelle Leben als Couleurstudent
Corona - besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen oder ein neuartiges Verhalten …
Es fehlt mir was ...
In der Zeit der allgemeinen Veranstaltungsverbote ist der Blech-Bote ein wichtiges Instrument, um mit den Bundesbrüdern und Freunden der Verbindung in Kontakt zu treten. Wir würden uns auch über eine Rückmeldung als Lebenszeichen von dir freuen.
Blech-Bote 02/2020
Einen breiten Streifen!
Wir gratulieren diesmal nicht zu Geburtstagen, sondern senden auf diesem Weg Grüße an Corona-Erkrankte sowie Osterwünsche.
Not macht erfinderisch
Nachdem der Verbindungsbetrieb durch das allgemeine Veranstaltungsverbot zum Erliegen gekommen ist, haben wir uns nach einer digitalen Alternative umgesehen und diese auch gefunden.
Flügel gestutzt oder 'Ode an die Freude'
Wenn du wissen möchtest was an einem gestutzten Flügel ein Grund zur Freude sein soll, dann erfährst du es im nachfolgenden Beitrag
Fastenzeit anders
Die Zeit vor Ostern wird nach christlicher Tradition als Fastenzeit bezeichnet und soll der Buße und Umkehr dienen. Im heurigen Jahr wird uns mancher Verzicht durch die Beschränkungen infolge der Corona-Krise erleichtert.
Blech-Bote 01/2020
Einen breiten Streifen!
Wenn du wissen willst, wem aller wir diesmal virtuell zutrinken, dann schau doch einfach nach.
Coronavirus in der Blechturmgasse?
Zur Zeit vergeht kein Tag, an dem man nicht von allen Medien mit der aktuellen Entwicklung der Infektionen mit dem Coronavirus konfrontiert wird. Auch unser Kartenspiel-Budenabend war wohl davon betroffen.
Text: DDr.cer. Raffael
Völlerei
Als sieben Todsünden sind sie weithin bekannt, auch wenn sie richtiger die sieben Hauptsünden genannt werden: Stolz, Habsucht, Neid, Zorn, Unkeuschheit, Trägheit und die Unmäßigkeit, besser als Völlerei bekannt. Eine recht anschauliche Hauptsünde, geht’s doch ums Fressen und Saufen.
Text: Catull
Heringsschmaus einst und jetzt
Vor einigen Jahrzehnten war der Heringsschmaus am Aschermittwoch auf der Tegetthoffbude eine liebgewonnene Tradition. Heuer ist diese Veranstaltung an ihren Ursprungsort in der Blechturmgasse zurückgekehrt.
Text: DDr.cer. Raffael
Digital statt analog?
Verbindungszeitungen haben bei der K.Ö.M.L. Tegetthoff (und auch bei K.Ö.L. Carolina) eine große Tradition. Aber im Jahr 2020 ist es höchste Zeit unseren Druckwerken eine (gemeinsame) digitale Alternative zur Seite zu stellen.
Text: DDr.cer. Raffael
Warum ich?
Das Leben ist oft ungerecht und wir fragen uns dann, warum ausgerechnet uns etwas Unangenehmes passiert. Daher solltest du zumindest diesen Artikel lesen, bevor du dich womöglich von unserem Newsletter abmeldest.
Text: DDr.cer. Raffael

zuletzt geändert: 04.10.2021 um 00.19 Uhr